Micky Maus auf dem Macbook genießen

Als Walt Disney das erste Mal der kleinen Micky Maus das Leben einhauchte, musste er noch jede Bewegung mit der Hand auf Papier zeichnen. Diese Bilder wurden einzeln abfotografiert und zu einem Film zusammengesetzt, der dann abgespult wurde. Die Geschwindigkeit der Bilder erweckte den Eindruck einer fließenden Bewegung.

Heute werden Animationen auf dem Computer produziert. Es braucht keine Papierberge mehr, stattdessen hat ein refurbished MacBook Pro genug Rechenpower für solche Projekte, und man kann es unterwegs benutzen. Trickfilme wie die von Micky Maus bestehen zwar immer noch aus Einzelbildern, die dann zusammengesetzt werden, es ist aber kein Papier mehr im Spiel.

Computer errechnet Bewegungsmuster

Auf dem MacBook Pro wird zunächst eine Grundfigur erstellt, meistens mithilfe eines angeschlossenen Grafiktabletts. Je nach Software werden dann weitere Figuren gezeichnet, und der Rechner erstellt dann automatisch die Zwischenschritte. MacBook-Pro-Computer sind dafür besonders gut geeignet, weil sie für Grafiker entwickelt wurden. Ob sie dabei brandneu oder runderneuert sind, spielt keine große Rolle. Wichtiger sind die Spezifikationen, also wie viel Arbeitsspeicher vorhanden ist, wie gut der Prozessor rechnet und welche Bildschirmauflösung der Laptop hat.

Für sich selbst kann man das sogar mit einer Vorlage der Micky Maus ausprobieren (aber wegen des Copyrights nicht veröffentlichen). Die Software baut zunächst aus einer Vorlage ein sogenanntes Knochen- oder Strichmännchen als Grundgerüst. Der Computer erstellt daraus die Bewegungen, zum Beispiel Schritte. Auf dem MacBook Pro dauert das nur wenige Minuten. Im nächsten Schritt werden dann weitere Merkmale hinzugefügt, wie der Körper, die großen Ohren der Micky Maus und die kecke Nase. Früher wurden noch die verschiedenen Figuren mühsam nachkoloriert. Heute können MacBooks bereits von Beginn an in Farbe arbeiten.

Filme auf dem MacBook Pro anschauen

Wer das Erstellen von Trickfilmen zu schwierig findet, kann natürlich Micky Maus Filme auf einem MacBook Pro genießen. Viele sind auf den Videoplattformen zu finden, aber natürlich hat Walt Disney selbst einen Kanal, auf dem Videos angeschaut werden können. Die hohe Qualität des Bildschirms und die starken Prozessoren können Disney-Filme in 4k-Qualität anzeigen. Hinzu kommen die Stereolautsprecher, die gerade bei Trickfilmen einen großartigen Sound produzieren. Wenn das MacBook eine SSD-Festplatte hat, werden Micky Maus und Donald Duck ruckelfrei und ohne nachladen angezeigt.

Die Batterie bei einem runderneuerten MacBook Pro hält einige Stunden, sodass ein oder zwei Filme ohne Probleme unterwegs angeschaut werden können. Selbst wer Trickfilme produziert, kann sich für einige Zeit auf die interne Stromversorgung verlassen. Sie kann ein Grafiktablett mit Strom versorgen, wenn dieses über USB angeschlossen wird. Außerdem lädt sich die Batterie recht schnell wieder auf, wenn man den Laptop an den Strom anschließt. So kann man Mickey Maus im Urlaub, in der Freizeit oder im Hotel bei einer Geschäftsreise genießen.

Leave a Reply

mts_truepixel